Svenska English i dansk von der Kulturgeschichte

Kunsthalle Tomelilla

Die schöne Kunsthalle in Tomelilla wurde 1965 gebaut. Sie ist die erste Kunsthalle in Schweden, die in ländlichem Gebiet gebaut wurde. Die Architekten waren Jan Löfqvist und Kurt Hultin aus Malmö. Derzeit wird eine Ausstellung der Mitglieder der Graphikgesellschaft in der Kunsthalle Tomelilla gezeigt.

Die Kunsthalle Tomelilla gehört mit ihren schönen und populären Ausstellungen zu den bekannteren Kunsthallen in Skåne.

Die Architektur des Gebäudes ist aufgrund seines hohen, wunderschönen quadratischen Raums bemerkenswert. Das Licht dringt von außen durch hoch liegende, rechteckige Fenster ein. Das Gebäude wurde von 2007 bis 2008 renoviert.

Die Ausstellungen sind breitgefächert. Ziel ist es, die Besucher mit verschiedenen Kunstarten, Stilen, Techniken und Ausdrucken zusammenzubringen. Sowohl zeitgenössische als auch traditionelle Kunst wird gezeigt.

Die Kunsthalle ist ein Teil des Kulturhauses Tomelilla, welches auch eine Bibliothek, eine Touristeninformation und eine Schule der bildenden Künste beherbergt. Im Gebäude befindet sich auch das berühmte Jazzarchiv mit unter anderem etwa 5 500 Schallplatten.