Svenska English i dansk von der Kulturgeschichte

Andrénska-Raum

In der Bibliothek Ystad befindet sich eine sehr spezielle und einzigartige Buchsammlung, die Rittmeister John Andrén nach seinem Tod im Jahre 1965 in seinem Testament an die Bibliothek übergab.

Seine Sammlung begann in den 1920ern mit dem Ziel, alles zu sammeln, das von und über Oscar Wilde, den englischen Zeichner Aubrey Beardsley, den englischen Archäologen T.E. Lawrence und den russischen Tänzer Vaslav Nijinsky geschrieben wurde. Der Schwerpunkt der Sammlung liegt auf dem englischen Schriftsteller Oscar Wilde. Andrén wollte, dass dieser Teil der Sammlung in Europa einzigartig ist.

Die Buchsammlung wird gemäß Testament von einer Stiftung verwaltet, die nach wie vor regelmäßig Bücher erwirbt. Heute hat man den Interessensbereich der Sammlung auf Problematiken in der Zusammenarbeit der einzelnen Kunstarten ausgeweitet. Oscar Wilde war zum Beispiel sehr am Zusammenspiel von Kunst, Theater und Literatur interessiert.

Die Sammlung von Andrén umfasst heute über 3000 Werke und ist eine Goldgrube sowohl für Leseratten als auch für Forscher. Die Bücher sind seit Anfang des 21. Jahrhunderts nach Thematik eingeteilt. Dadurch wird das Suchen und Finden in der Sammlung einfacher. Keines der Bücher kann ausgeliehen werden; man kann sie nur an Ort und Stelle lesen. Dennoch ist die Bibliothek in Ystad und der Andrénska-Raum einen Besuch wert!